Selina Förster

DIfHO® Ausbilderin Praxis, Prüferin

Bevor ich das Laufen lernte saß ich auf dem Pferd. 
Im Alter von acht Jahren bekam ich mein eigenes Pony, so ging es dann los. 
Durch meine Mutter bin ich auf die Huforthopädie aufmerksam geworden und „Hufinfiziert“, weshalb ich 2010 meine Ausbildung in DIfHO machte. 
Nach der Ausbildung startete ich in Vollzeit durch und seit 2017 in der Praxis im Ausbilderteam tätig. 

Viola Dürholt

DIfHO® Ausbilderin Praxis


Pferde haben mich bereits von klein an fasziniert, so suchte ich mir mit 8 Jahren die ersten Pflegeponys und bin bis heute heilfroh und dankbar, dass ich nicht in einer Wendywelt-Reitschule gelandet bin, sondern dort von Anfang an alles lernte was dazu gehört und richtig geprägt wurde. Mit 14 Jahren kam dann das erste eigene Pferd, “Tootsy”, ein Engl. Vollblut mit Special Effekts und Hang zur Selbstzerstörung, war das beste Lehrpferd in Sachen Umgang und Wundversorgung. Seit Jahren beschlagen, mit Rissen, Spalten und Geschwüren, bereiteten mir auch ihre Hufe ständig Sorgen, also begab ich mich irgendwann auf die Suche nach einer Alternative zum Schmied. Nachdem ich mich umfangreich informiert und belesen habe fiel meine Entscheidung gezielt auf eine DIfHO-HO. Da die Umstellung der stark geschädigten Hufe zu Anfang nicht ganz unkompliziert verlief zweifelte die HO etwas daran, dass ich die Umstellung durchhalte… doch das habe ich! Offensichtlich sah sie dadurch in mir das Potenzial und überredete mich bei jedem Huftermin, mich doch für die Ausbildung am DIfHO zu entscheiden (danke Svenja). Mich hatte das Hufvirus bereits gepackt, so besuchte ich im Frühjahr 2009 meinen ersten Kurs und hatte das Glück bei Adriane und Jochen Biernat meine Ausbildung, mit erfolgreicher Abschlussprüfung, absolvieren zu dürfen. Natürlich ereilen einen im Laufe der Zeit auch Tage (z.B. wenn man im Sommer bei brüllender Hitze, schweißnass, von Bremsen geplagt, versucht, trockene, betonharte Hufe in Form zu bringen und an seine körperlichen Grenzen stößt) an denen man sich fragt “Warum?”, doch dann schaue ich mir Fotos von erfolgreich geheilten Hufen an und die Frage beantwortet sich ganz selbstverständlich mit einem zufriedenen “Darum!”

Ingo Leitner

DIfHO® Ausbilder Praxis

Meine Welt mit Pferden begann vor 17 Jahren.
Um das Wesen der Pferde besser verstehen zu können, bin ich den Weg in Richtung Horsemanship gegangen.
Wegen der immer schlechter werdenden Hufsituation meiner eigenen Pferde, habe ich nach Lösungen gesucht und beim 
DIfHO die Antworten gefunden. Seit der Ausbildung 2008 bei Jochen Biernat und Adriane Georgi ist meine Begeisterung als Huforthopäde ungebrochen.

Judith Stockburger

DIfHO® Ausbilderin Praxis


Seit 2015 arbeite ich als Pferdephysiotherapeutin und sehe viele Pferde, die unter Ihren Hufen leiden. Auf der Suche nach einer physiologisch gesunde Hufbearbeitung stieß ich auf das DIfHO und entschied mich, das Problem selbst in die Hand zu nehmen. Seit 2020 arbeite ich nun zusätzlich als Huforthopädin und bin nach wie vor vom Konzept überzeugt und begeistert.

Annette Martin

DIfHO® Ausbilderin Praxis, Fortbildungsdozentin

Meinen ersten Kontakt mit der Huforthopädie hatte ich 1998, im Rahmen eines Seminares für Pferdebesitzer, geleitet von Jochen Biernat. Damit war das Interesse geweckt – nicht nur für Pferdehufe, sondern auch für eine einzigartige Methode der Hufbearbeitung, die ein tiefes Verständnis für die Vorgänge am Huf schafft.
Nach abgeschlossenem Biologie-Studium entschied ich mich für eine Ausbildung am DIfHO. Da die Hufe nun immer mehr in meinen Fokus rückten, ließ ich meine Doktorarbeit in der Biologie unvollendet zurück und tauschte die Labortätigkeit gegen die die Arbeit an und mit den Pferden. Seit 2005 arbeite ich hauptberuflich als Huforthopädin, noch immer mit wachsender Begeisterung für die Zusammenhänge und dafür, was alles möglich wird, wenn man lernt, Hufe zu “lesen”. Im Laufe der Jahre kamen weitere Ausbildungen im Humantherapeutischen Bereich hinzu. Erfahrungen aus diesen Bereichen fließen nun mehr und mehr in meine huforthopädische Tätigkeit mit ein.

Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer Inhaber des DIfHO®

Inhaber von der Huforthopädie Schule und dem DIfHO®, Ausbildungsleiter, Prüfer und Fortbildungsdozent

Er absolvierte von 2000 bis 2002 die Huforthopädieausbildung bei Jochen Biernat.
Über die Jahre wurde er immer mehr in wichtige Aufgaben im DIFHO integriert.
Seit 2019 ist er Inhaber der Huforthopädie Schule und vom DIFHO.




Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer kam 1975 in Backnang zur Welt. Er ist gelernter Industrieelektroniker und betreute bei der Daimler AG Klima- und Kälteanlagen.

Nachdem er mit 20 Jahren zum stolzen Pferdebesitzer wurde, versuchte er die Problemhufe seines Belgischen Kaltblutes mit verschiedenen Fachleuten in den Griff zu bekommen.

Er stellte dabei fest wie schwierig es war, einen Hufspezialisten zu finden, der tatsächlich nachhaltig Hufe in Ordnung bringen kann.

Als er dann mit der Methode nach Jochen Biernat in Kontakt kam, war er sofort begeistert und begann die Huforthopädieausbildung. Er absolvierte 2002 die Abschlussprüfung.

Vom „Hufvirus“ gepackt, gab Jürgen seine gesicherte Stellung bei Daimler auf und widmet sich seitdem in Vollzeit den Pferdehufen. Dabei wurde er immer mehr in wichtige Aufgaben im DIFHO integriert.
Seit 2019 ist er Inhaber der Huforthopädie Schule und vom DIFHO.

Carlo Pouget

DIfHO®-Ausbildungsleiter, Fortbildungsdozent und Prüfer

Auf der Suche nach der optimalen Hufbearbeitung, für die von mir trainierten Pferde, stieß ich auf die Huforthopädie  von Jochen Biernat.
Hier wurde verständlich, und für mich als Techniker nachvollziehbar, das Konstrukt Huf erfasst und daraus logische Behandlungsweisen abgeleitet.
Nach einem Einstieg in Form zweier Hufkurse für Pferdebesitzer und der darauf folgenden Bearbeitung meiner eigenen Pferde, wuchs mein Wissensdurst nur um so mehr. 
2006 begann ich daher die Ausbildung zum Huforthopäden am DIfHO bei Jochen Biernat selbst, welche ich 2008 erfolgreich abschloß. 
Seither bin ich als Huforthopäde tätig, seit 2017 als Ausbildungsassistent und seit 2019 als Fortbildungsdozent und Prüfer.

Andreas Hiestermann

DIfHO®-Ausbildungsleiter und Fortbildungsdozent.

Aufgrund der Hufreheerkrankung einer Einstellerstute und des Huforthopädenmangel in der Lüneburger Heide begann Andreas Hiestermann im Januar 2010 mit der Ausbildung zum Huforthopäden beim DIfHO, die er Ende 2011 erfolgreich beendete. Bis heute arbeitet Andreas Hiestermann als Huforthopäde und ergänzt das Ausbilderteam vom DIfHO seit November 2017 in der Funktion als Ausbildungsassistent, und ab Januar 2019 als Fortbildungsdozent und Ausbildungsleiter.