dieHOS + DIfHO® News

Fortbildungen “Unter der Woche”

07.10.2021

Da das Angebot von Fortbildungen an Wochentagen statt wie üblich am Wochenende so gut angenommen wurden, werden diese nun zum festen Bestandteil des Fortbildungsprogramms.

Wir freuen uns darauf viele spannende Themen, wie z.B.bei der letzten Fobi die Themen “Kundenkommunikation” mit Dozentin Juliane Kautzsch und “Fohlenhufe/Schnabel” mit Jürgen, anbieten zu können.

Für alle tätigen Huforthopäden/innen den es unter der Woche besser passt als am Wochenende ist das sicherlich eine ganz prima Sache die zukünftig jährlich angeboten wird.

Online Treffen aller Ausbilder nun vierteljährlich

30.09.2021

Um an allen, nunmehr 7 Ausbildungsstandorten, die Ausbildung auf gleichem, hochwertigen Niveau zu halten finden nun ganz regelmäßig Ausbildertreffen online statt.

Dort wird sich ausgetauscht, der Lehrplan wird durchgesprochen und ein Abgleich der Ausbildung wird wenn nötig vorgenommen. Und natürlich wird auch über Hufe gefachsimpelt und diskutiert.

Ein tolles Team hat sich da aufgebaut das unter der Leitung von Jürgen sicherlich noch viele weitere Huforthopädinnen und Huforthopäden hervor bringen wird.

Herzlichen Glückwunsch Staffel 49

19.09.2021

Am Sonntag war Abschlussprüfung am Standort Rhede. Geprüft durch Michelle Yakobi, Tim Döpper und Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer im schriftlichen,mündlichen und praktischen Teilen haben alle Azubis bestanden. Wir gratulieren herzlich und begrüßen die neuen Huforthopädinnen nach Biernat.

Neues Schild für “alte Hasen”

18.09.2021

Nun gab es auch ein chices offizielles DIfHO-Schild für den Standort Rhede. Wurde auch Zeit nach so langen Jahren guter Zusammenarbeit. Passend zum Geburtstag von Daniela Niehaves die zusammen mit ihrer Schwester Kristin Niehaves den Gnadenhof Rhede betreibt, wurde von Chef Jürgen das Schild zusammen mit einem Geburtstagssträusschen überreicht. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre guter Zusammenarbeit.

Erste thematisierte Fortbildung auch in der Schweiz und in Österreich

29.08.2021

Fortbildung in Bern mit den tollen Kolleginnen und Kollegen aus der Schweiz. Pferdephysiotherapeutin und Huforthopädin Judith Stockburger dozierte spannend und aufschlussreich zum Thema Huforthopädie trifft Physiotherapie. Dazu ging es zusammen mit Jürgen an die Hufe der teils frisch aus Marokko importierten Berber. Eine richtig gute Fobi und sicherlich nur eine der ersten thematisierten Fortbildungen bei den Schweizer Kollegen/innen, viele weitere werden Folgen.

Anfang August fand in Österreich die Fortbildung mit dem Thema Sezieren mit Carlo Pouget statt. Auch hier ein voller Erfolg und weitere spannende Themen werden sicher folgen.

Ungebrochener Forscherdrang

23.08.2021

Ein Pferdebein so spannend das sich auch ein weiter Weg lohnt um mal reinzuschauen. Jürgen aus Stuttgart und Tim aus Waldbreitbach reisten extra zu Michelle nach Bargteheide um ein stark deformiertes Bein mit multiplen Arthrosen gemeinsam zu Sezieren. In lustiger und teils beeindruckter Runde stillten die Drei am Freitag ihren Forscherdrang. Die neuen Erkenntnisse daraus werden wir bald erfahren.

Größte Online-Informationsveranstaltung der Huforthopädieschule

13.08.2021

Eine Veranstaltung für alle, mittlerweile sieben, Ausbildungsstandorte.

Huforthopäden/innen erzählten von ihrem Alltag, Azubis schilderten ihre Eindrücke von der Ausbildung, eine PowerPoint Präsentation zeigte Impressionen von den Modulen. Und ganz professionell schaltete sich Tim Döpper aus dem ICE dazu der schon auf dem Weg nach Berlin zur Ausbildung am Standort Velten war um sich als Staffelleiter vorzustellen.

Eine rundum gelungene Veranstaltung die nun fester Bestandteil ist und jährlich stattfinden wird.

Aus- und Fortbildungsstandort Fohlenhufe

28.07.2021

Übergabe des DIfHO® Schildes an Huforthopäde Sean Escher und Monique Müller vom schönen Hofgut Amselhalde. An diesem nun ganz offiziellen Standort liegt das Hauptaugenmerk auf der Bearbeitung von Fohlenhufen. Ihre prachtvollen Schwarzwälder stehen hier für die Aus- und Fortbildungen zu Verfügung. Auch die weitesten Wege nehmen Huforthopäden/innen auf sich um hier vom „frisch geschlüpften“ bis zum Jungpferd die huforthopädische Hufentwicklung zu verfolgen.

Denn zu oft vernachlässigt oder leider ganz vergessen, doch die kluge Fohlenhufbearbeitung ist so wichtig und absolut ausschlaggebend für ein gesundes Pferdeleben!

Farbe zeigen – wir bleiben bunt

22.06.2021

Das Fernsehen war da

05.06.2021

Mitten im Eselhufmodul der Staffeln 51 + 52 auf dem Gnadenhof Pferdeoase in Ovelgönne besuchte ein Fernsehteam vom NDR die Azubis mit ihrem Staffelleiter Andreas Hiestermann.  Auf diesem großen Gnadenhof mit etwa 70 Equiden dazu noch Hunde, Schafe, Hühner uvm. drehte das Team einen Bericht für die Reihe ‘Die Nordstory’. Natürlich wollte das Team auch viel über die Ausbildung zum/r Huforthopäden/in Wissen. Andi und seine Azubis bearbeiteten tapfer vor der Kamera des Fernsehteams die Eselhufe und standen dazu Rede und Antwort.

Wir sind gespannt auf die Reportage ‘die Nordstory’ die im September oder Oktober an einem Freitag um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird

Ein neuer Standort – Berlin

16.05.2021

Am Wochenende startete die Ausbildung in Velten mit Staffel 55 am Standort Berlin. Am Reit- und Pensionsstall ‘zum alten Gutshof’ begeisterte der Staffelleiter Tim Döpper die Azubis und infizierte sie erfolgreich mit dem Huffieber.

Wir wünschen weiter viel Spass und Erfolg an diesem neuen Standort.

Präsenzveranstaltungen finden statt

05.2021

Wir freuen uns das das Ausbildungs- und Fortbildungsprogramm unter Einhaltung aller Corona Vorschriften an allen Standorten wieder und weiter stattfinden kann. Die Auszubildenden die Corona bedingt mit viel Theorie in die Ausbildung starteten gehen nun am Modulwochenende zwei Tage in die Praxis. Fortbildungen in Sachen, Eselhhufe, Fohlenhufe, Sezieren, Physio mit den Dozentinnen der Döpfer Akademie und der Praxis Wirbel und Herz, Hufrehe u.v.m. kann in vollem Umfang stattfinden.

Wir freuen uns auf viele tolle Begegnungen und sagen Danke für das Einhalten der Vorschriften an alle Teilnehmer/innen, sonst wäre das Ganze nicht möglich.

Ausbildertreffen Online

29.03.2021

Zum grossen Bedauern Aller musste das Ausbildertreffen leider von Präsenz in Online umgewandelt werden, denn Corona hat uns weiter im Griff.

Am Samstag dozierte Juliane Kautzsch zum Thema ‘optimieren der Ausbildungsthematik’ danach wurde online anhand von Fotos von jedem/r Ausbilderin ein Huf befundet und diese Befundungen gemeinsam überprüft. Am Sonntag wurden Themen wie Azubi Betreuung neben den Modulen, Neuerungen der Fachbegriffe und Planung neuer Standorte besprochen.

Ein Treffen geprägt von Einigkeit, respektvollen Diskussionen und voller Vorfreude auf die weiteren Aus-und Fortbildungen.

Zweite Staffel in Österreich startet

28.02.2021

Nach einem Jahr Pause startete am Wochenende die Staffel AT2 mit sehr interessierten Azubis. Besonders freut es uns unsere erste ungarische Auszubildende hier begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen eine tolle, spannende Ausbildungszeit

Standort ‘Eselhufe’

20.02.2021

Ganz offiziell wurde heute das DIfHO® Schild von Chef Jürgen an Familie Bölz überreicht. Wir freuen uns das die Huforthopädieschule an diesem wunderschönen Standort noch viele weitere Jahre Eselhuffortbildungen und das Eselhufmodul für die Staffeln von „Raum Stuttgart“ stattfinden lassen darf.

Danke an Familie Bölz für diese Möglichkeit, ihre Herzlichkeit und die leckeren Torten die den Teilnehmern ein jedes Mal gebacken werden. Mit auf das Bild wollte auch unbedingt, warm eingepackt, die 30 jährige  Eseldame Rita.

Neue Webmasterin am Start

02.02.2021

Zum Jahresbeginn übernahm Carina von Grumbkow die Verwaltung und Gestaltung unserer Homepage.
Mit ihr kommen sicherlich viele neue Ideen und moderne Designs und bringen frischen Wind auf unsere Seite.

Auch bei Änderungen der Einträge in der Liste der tätigen Huforthopäden/innen ist sie nun zuständig.

Kontaktdaten: cvg@difho.de

Wir freuen uns auf hoffentlich viele Jahre guter Zusammenarbeit und bedanken uns an dieser Stelle bei Marco Gerlach für seinen vorangegangenen, engagierten Einsatz als Web Master und wünschen ihm alles Gute.

Erste Online-Informationsveranstaltung

09.01.21

Heute war die erste Informationsveranstaltung für Alle die sich für die Ausbildung zum/r Huforthopäden/in interessierten. Fast reibungslos verlief diese Veranstaltung und Interessierte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hörten gespannt den Ausführungen.

Auch diese Veranstaltung wird wohl zum festen Bestandteil von der Huforthopädieschule (dieHOS®)

Wir wünschen Allen ein schönes Weihnachtsfest

24.12.2020

Lasst es Euch gut gehen – trotz oder vor allem gerade jetzt. Bleibt gesund!!

Herzliche Grüße Jürgen und Dörthe

Herzlichen Glückwunsch an die Staffel 45 und 47

06.12.2020

Fast alle Azubis konnten an der Abschlussprüfung am 05. und 06.12.2020 an der in Pirmasens und Rhede teilnehmen. Diese konnte Dank dem unermüdlichen Einsatz von Tim Döpper und Chef Jürgen auch mit strengstem Hygienekonzept statt finden.

Herzlichen Glückwunsch – und weiter wächst  der Kreis der DIfHO® Hufexperten/innen.

Fobinare werden ein fester Bestandteil des Fortbildungsprogrammes

29.11.2020

Wieder ein spannendes. Informatives Fobinar heute mit Tim Döpper

Trotz der aktuellen Lage findet toller Austausch über interessante Hufe statt. Huforthopädin/en aus Spanien, Österreich, Schweiz und Deutschland können so vereint über Hufe sprechen.

Darum nehmen wir diese Art der Fortbildung auch nach den Coronazeiten, die hoffentlich bald ein Ende finden, in unser Fortbildungsprogramm auf.

Die Presse ist da

24.11.2020

Überraschen besucht uns bei dem Eselhufmodul der Staffel 47 ein Reporter der Nord West Zeitung. Hier sein Artikel mit dem in der Zeitung abgedruckten Foto von Jürgen.

Pferde in der Wesermarsch: Auf die richtige Hufpflege kommt es an

Tierpfleger-Fortbildung auf dem Gnadenhof in Rüdershausen. Hier hat das Tierwohl oberste Priorität.

Rüdershausen Die Hufpflege ist ein besonders wichtiges Kapitel in der Pferdehaltung und ein wesentlicher Aspekt für das Wohlsein der Pferde. Um das Handwerk des Hufpflegers zu erlernen, ist eine lange und intensive Ausbildung in Theorie und Praxis zu absolvieren. Mehrere angehende Pferdepfleger haben jetzt an einem Wochenendseminar auf dem Gnadenhof Pferdeoase in Rüdershausen teilgenommen. Und dabei ging es nicht nur um den einfachen Hufebeschlag, sondern um die gesamte Huforthopädie.

Schonend korrigieren
Das Deutsche Institut für Huforthopädie DIFHO wurde von Jochen Biernat aufgebaut, der inzwischen verstorben ist. Dieses Werk führt seit dem 1. August 2019 Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer mit seinem ausgebildeten Team weiter. In der Huforthopädie- Schule geht um die bestmögliche Ausbildung von Huforthopäden.

„Die Aus- und Weiterbildung von fertigen Huforthopäden wird kontinuierlich verbessert“, betonte Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer gegenüber unserer Redaktion. Der von Jochen Biernat entwickelte Ansatz sieht vor, möglichst schonend Hufe zu korrigieren. Dabei sei darauf zu achten, dass für jedes Pferd individuell nach den bestmöglichen Möglichkeiten zu suchen ist.

Das Lebenswerk von Biernat wird in der Pferdewelt wohl nicht so schnell vergessen werden. Nach erfolgreicher Ausbildung nach Biernats Lehre tragen die Absolventen den geschützten Titel „Huforthopäde nach Biernat.”

Theorie und Praxis

Die Ausbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Dabei sind 18 Wochenendmodule in Theorie und Praxis zu absolvieren. Nach Abschluss der Ausbildung kann dann die Weiterbildung als DIfHO-Huforthopäde erfolgen. Die Ausbildung läuft in Gruppen, in Reha-Stationen und Ausbildungsstandorten im gesamten Bundesgebiet ab. Gleich 13 Personen – von Recklinghausen über Bochum, von Leer bis Aurich – kamen jetzt zur inzwischen bundesweit bekannten Pferdeoase nach Rüdershausen.

Ehefrau Dörthe von Grumbkow-Pfleiderer ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie betont, dass in Deutschland der Frauenanteil bei den Seminaren bei 80 Prozent liege.
In Rüdershausen fand ein solches Wochenendseminar bereits zum 3. Mal statt. „Wir haben ein gutes Verhältnis zu Bernhard Kutz. Die Logistik und eine sehr gute Verzahnung von Theorie und Praxis ist auf dem Gnadenhof gegeben“, betont Dörthe von Grumbkow-Pfleiderer gegenüber der Redaktion. Von Vorteil sei, dass es auch Esel auf dem Hof gibt. Deren Hufe seine anders als die der Pferde und müssten deshalb auch anders behandelt werden. Das habe damit zu tun, dass die Stammform vom Afrikanischen Esel abstamme, und bei Wüstentieren sorge ein steilerer Huf für den sicheren Tritt im Sand.

Auf dem Gnadenhof lernten die Seminar-Teilnehmer jetzt, ob und wann ein Huf in Ordnung ist. Dabei wurde auch die Barhufumstellung für einen lahmfreien Bewegungsablauf thematisiert und die Frage gestellt, ob ein Eisen für den Huf überhaupt erforderlich ist.

Die optimale Hufpflege demonstriert Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer in Rüdershausen. Bild: Wolfgang Böning

Hans-Carl Bokelmann und Wolfgang Böning

Bargteheide – ein weiterer Ausbildungsstandort

21.11.2020

Und wir wachsen weiter. Heute fand an unserem neuen Ausbildungsstandort Bargteheide/nördlich der Elbe mit der dortigen Staffelleiterin Michelle Yakobi eine Infoveranstaltung statt.

Aufmerksam wurde der Vorstellung des DIfHO® und der Schilderung über die Ausbildung in der Huforthopädieschule (dieHOS®) gelauscht. Auch mit PowerPoint Präsentation denn Bilder sagen oft mehr als Worte.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Pony RAZ. Gespannt erwarten wir die neuen Azubis und wünschen Michelle mit ihrer ersten Ausbildungsstaffel alles Gute.

Abschlussprüfung in Zeiten von Corona

10.11.2020

Die Staffel 46 (Standort Stuttgart) wurde in kleine Gruppen und über 2 Tage aufgeteilt um die Abschlussprüfung mit Hygienekonzept gut geordnet über die Bühne zu bringen.

Danke kann man da nur sagen an das tolle Prüferteam (siehe Foto) und die geduldigen Prüflinge. Ein grosses Dankeschön an die Pferdebesitzer vom Stall Volz, den Betreibern vom Hofgut Amselhalde Sean und Monique und ganz besonders an unseren guten, lieben Freund Matze, die uns alle vertrauensvoll ihre Pferde zu Verfügung stellten. So konnten wir auch mit Einhaltung aller Coronaregeln die Abschlussprüfung veranstalten.

Das größte Lob und ein Riesendankeschön an den Chef Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer der sich etliche Stunden mit Organisatorischem um die Ohren haut um auch in dieser Zeit das DIfHO® und die HOS® am Laufen zu halten

Auch wenn es gerade schwierige Zeiten sind – wir machen weiter

Keine Party – sondern Ausbildung

07.11.2020

Heute kam, gleich mit zwei Streifenwagen, die Polizei am Ausbildungsstandort in Bispingen, dem Reitstall Cohrs, vorbei. Streng wurde geprüft das hier auch ja keine Party sondern ernste Ausbildung betrieben wird. Dazu wurden alle Teilnehmer, das Hygienekonzept und dessen Umsetzung kontrolliert. Staffelleiter Andreas Hiestermann hatte aber für ein lückenloses Einhalten aller Coronaregeln vorbildich gesorgt und die tollen Azubis hielten diese auch ein – Dankeschön dafür!

DIfHO® Rehastation nun auch in Balingen

12.09.2020

Eine weitere DIfHO® Rehastation bekam heute das offizielle Schild überreicht von Chef Jürgen.

Auf dem schönen Stockackerhof von Tamara Steimle in Balingen können Pferde und Ponys mit den verschiedensten Hufproblemen aufgenommen werden.

Kontaktdaten unter ‘Hufrehastationen’

Nun auch ‘beschildert’, zwei weitere Hufrehastationen

10.8.2020

Der beliebte Ausbildungshof concentus Equorum in Simmersfeld/Fünfbronn erhielt am Sonntag auch sein niegelnagelneues DIfHO® Schild überreicht durch Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer.

Hier wird sich mit Herzblut und Erfahrung auch Hufrehapferden angenommen. Besonderen Ruhm erreichte Johannes Wittum (Huforthopäde und Dozent am DIfHO®, Ausbilder und Prüfer die HOS®) mit seinen Erfolgen bei Hufkrebs. Tatkräftig unterstützt von seiner Frau Miriam, ebenfalls Huforthopädin, wird diese Rehastation sicherlich noch einigen Pferden ein neues Leben schenken.

Ebenso erhielt die Hufrehastation in Nagold-Emmingen geleitet von Marco Jost feierlich das neue DIfHO® Schild übergeben von Jürgen.

Auf der Rehastation der Familie Jost stehen luftige Paddockboxen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es größere Bewegungspaddocks und großzügige Weiden. Zur Anlage gehört eine Reithalle (20×40) sowie ein Außenplatz. Somit besteht auch die Möglichkeit die Pferde nach ihrer Genesung behutsam anzutrainieren und muskulär aufzubauen.

Wir wünschen alles Gute und weiter so!

Kontaktdaten unter ‘Hufrehastationen’

Online nun auch für Externe Veranstaltungen

31.07.2020

Für alle Hufinteressierte veranstaltete Tim Döpper – Huforthopäde und Dozent am DIfHO®, Ausbilder und Prüfer dieHOS®- das erste Onlineseminar für Jedermann.

Tim referierte über die Huforthopädie und deren Möglichkeiten. Die zahlreichen Teilnehmer/innen waren begeistert.

Weitere Onlineseminare für alle (Huf) Interessierte werden folgen.

Angekündigt werden diese rechtzeitig in unserer Rubrik „Seminare für alle Huf-Interessierte“

Rehanews aus Bad Fallingbostel

29.07.2020

Nach einem aufregenden Start der Hufreha Heidekreis im März 2020 als Fortbildungsstandort und DIfHO® Hufrehastation gibt es schon erste Therapieerfolge zu berichten. Zwei Patienten mit Vergiftungsrehe konnte durch die tägliche Therapie innerhalb von 2 Wochen aus dem sehr schmerzhaften Reheschub geholfen werden. Nach weiteren 4 Wochen konnte der erste Patient als genesen entlassen werden. Der zweite chronische Rehepatient befindet sich nach der überstandenen akuten Rehephase im Trainingsaufbau. Patienten mir chronischer Rehe haben durch die dauerhaften Schmerzzustände und damit verbundene Schonhaltungen und Überlastungen meist Folgeerkrankungen im Bewegungsapparat. Durch gymnastizierendes Aufbautraining und begleitende therapeutische Massnahmen wie Akupunktur und Homöopathie können auch diese Folgekrankheiten optimal behandelt werden.

Der wichtigste Bestandteil der Therapie ist zweifellos die Hufbearbeitung im Mindestabstand von 2 Wochen. Das Ausschalten der Hebelkräfte im Zehenbereich durch Anlegen eines Rietdachs stellt hierbei die wichtigste Therapie zur Schmerzfreiheit dar.

Ein weiterer Patient mit einer akuten Vergiftungsrehe traf sogleich nach der ersten Entlassung ein. Auch bei diesem Patienten gibt es nach kürzester Zeit einen sichtbaren Therapieerfolg, der auch hier eine baldige Entlassung erhoffen lässt.

DIfHO®-Huf-Reha, Christin Albrecht, 29683 Fallingborstel, pferdetherapiechristinbaar@gmail.com

Online für Alle

03.05.2020

Sehr intensiv nutzen wir nun die Möglichkeiten der Online-Seminare.

Ob Teambesprechungen, Online -Fortbildungen oder zur Ergänzung der aktuellen Ausbildungsstaffeln. Mittlerweile beherrscht jeder diese Art der Kommunikation aus dem ff.

Die „Coronazeiten“ machen erfinderisch und wir werden mit Sicherheit aus dieser Zeit einige Lehren ziehen.

Es geht weiter – aber wir freuen uns sehr auf die Zeit in der man sich wieder live sehen kann.

Erstes Online Ausbildungsmodul

04.04.2020

Erstes DIfHO-Webinar ergänzend zu den Ausbildungsmodulen für die Staffeln 51+52 (Standort Bispingen).  Andreas Hiestermann hat zusammen mit Michelle Yakobi das erst reine Onlineausbildungsmodul veranstaltet. Man wird in diesen Zeiten erfinderisch und wir passen uns der Corona-Situation an.

Noch etwas Aufgeregt ging es an den Computer aber alles klappte – und so konnten die Staffeln sehr gut die Theorie auch von zu Hause aus mitmachen.

Eine Veranstaltung der sicherlich weitere Folgen werden. Auch eine online Fortbildung wird zur Zeit in Erwägung gezogen. Natürlich kann man damit Präsenzveranstaltungen nicht ersetzen aber ein totaler Stillstand wird damit umgangen.

Daher – wir sehen uns wieder wenn auch vorerst online!

Neue, gute Hufböcke braucht das Land

 24.03.2020

Gefrustet von den Hufböcken die zur Zeit auf dem Markt sind machte sich Huforthopäde Jannick von Grumbkow daran selber einen zu entwerfen und zu bauen.

Nun ist er da der „DIfHO-Hufbock“. Es gibt ihn in „Normal“ und in „Klein“, ebenso sind Sondermaße möglich. Auch Extras wie mit Magnet oder Schlaufenauflage u.ä. sind von Jannick und seiner Frau Carina machbar. Ein besonderes Highlight ist, das auch der Name auf Wunsch in den Hufbock gesandstrahlt werden kann. Damit ist dieser Bock nicht nur funktionell, sondern auch individuell.

Wer weitere Infos über diesen Bock haben möchte einfach Jannick oder Carina von Grumbkow anschreiben (Kontaktdaten finden Sie unter „Huforthopäden finden“)

Auch wir im Lockdown

18.03.2020

Das DIfHO® und die Huforthopädieschule müssen aus aktuellem Anlass vorerst bis zum 20.04. alle Veranstaltungen absagen.

Diese Zeiten werden uns prägen und werden sicher nicht einfach.

Daher hier eine kleine Aufmunterung an alle Huforthopäden/innen die jetzt teils allein die Kundenpferde betreuen und sich mit den jeweiligen Vorschriften an den verschiedenen Höfen und Bezirken befassen müssen.

Auch eine Aufmunterung an unsere Azubis die gerade voll vom Huffieber gepackt in die Pause geschickt wurden. Auch das geht vorbei.

Hier von einer lieben Kundin für ein kleines Lächeln – was Süsses für all die Hufhelden/innen da draussen.

Einweihung der Hufrehastation in Bad Fallingbostel

10.03.2020

Hufrehastationen sind ein gr0ßes Anliegen von uns. Oftmals ist eine Behandlung vor Ort einfach nicht machbar. Hufrehe oder Hufkrebspatienten sind davon besonders betroffen. Denn um diese betreuungsintensiven Hufe in den Griff zu bekommen und sie in ihre optimale und möglichst gesunde Form zurückzubringen bedarf es möglichst ideale Bedingungen. Dazu einen Hufbearbeiter (und ggf Tierarzt) der auch in kurzen Abstände oder gar täglich die Hufe kontrolliert, ggf. nachschneidet, Verbände wechselt u.v.m.. Christin Albrecht mit Tierarzt Dr. David Prost kann auf ihrer Rehastation in Bad Fallingbostel all dies bieten.

Überreicht wurde durch Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer heute das Ofizielle DIfHO- Schild.

Wir wünschen alles Gute und freuen uns auf die spannenden Berichte über Pferde die hier wieder auf gesunde Hufe gestellt wurden.

Wir vermissen Dich!!!!

15.02.2020

Herzlichen Glückwunsch nach Österreich

25.01.2020

So schnell vergeht die Zeit. Am Wochenende hatte auch die erste Staffel in Österreich Abschlussprüfung. Herzlichen Glückwunsch dahin.

Nun wird Österreich von den neuen Kolleginnen erobert und gezeigt wie schön und funktionierend Hufe sein können!

Ein wunderbares Weihnachtsfest wünschen wir Allen

24.12.2019

Im Namen der Huforthopädieschule (dieHOS) und des Deutschen Instituts für Huforthopädie (DIfHO) wünscht Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer und seine Frau Dörthe mit Hündchen Loula allen Kollegen/innen, Azubis und Huforthopädie-Freunden/innen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herzlich Willkommen neue Kollegen/innen im „Süden“

07.12.2019

Die Staffel 42 (Standort Stuttgart) hatte heute die Abschlussprüfung. Wir gratulieren Allen die bestanden haben und freuen uns auf die neuen Kolleginnen und Kollegen.

Herzlich Willkommen neue Kollegen/innen

30.11.2019

An diesem Wochenende hatten die Staffeln 43 (Standort Trier) und 44 (Standort Rhede) Abschlussprüfung.

Wir gratulieren allen die bestanden haben und heißen Euch herzlich im Kreis der Huforthopäden/innen nach Biernat willkommen.

Großes Ausbildertreffen

24.11.2019

Am Stammhaus in Stuttgart traf sich an diesem Wochenende das gesamte Ausbilderteam.

Neben der Fortbildung in Sachen Hufe, wurde sich auch über die Ausbildung ausgetauscht. Der Ausbildungsablauf, die „huforthopädische“ Fachsprache und deren Begriffe sowie der Lehrplan wurden abgestimmt, erweitert und wenn nötig modernisiert.

Ein Wochenende voller Einigkeit und mit der Vorfreude auf viele weitere spannende Jahre.

Thematisierte Fortbildungen halten Einzug

 17.10.2019

Um das bekannte und bewährte Fortbildungsprogramm noch zu erweitern. Konnte Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer verschiedene (Fremd)Dozenten/innen gewinnen, um zu dem Schwerpunkt Huf weitere spannende Themen in die Fortbildungen mit einzubringen.

Es startete heute diese gut angenommene Neuerung mit der Fortbildung „Eselhufe“. Weitere Fortbildungen folgen mit dem Thema: Rehe, Hufkrebs, ergonomische Arbeiten (Physiotherapie speziell für Hufbearbeiter/innen), Fohlenhufe, Physiotherapie am Pferd, Rhetorik (Kundenkommunikation), Sezieren und Marketing.

Wir freuen uns über das rege Interesse und auf viele spannende Fortbildungen.

Wir wachsen

03.10.2019

Neuer Ausbildungsstandort in der Lüneburger Heide.

Auf dem schönen Reitstall Cohrs in Bispingen startet nun bald die erste Ausbildungsstaffel. Heute fand dort unter riesigem Andrang die Informationsveranstaltung zur Ausbildung statt.

Wir freuen uns auf die zukünftigen Auszubildenden die unter der Leitung von Andreas Hiestermann sicher bald zu kompetenten Huforthopäden/innen werden

Erstes Sezierseminar für alle Interessierte

17.09.2019

Heute startete der erste Sezierkurs für „Jedermann“ unter der fachlichen Anleitung unserer Huforthopädin Juliane Schönfeld.

Pferdebesitzer/innen und in anderen Pferdetherapeutischen Berufen tätige Interessierte sezierten, nach anfänglichem Zaudern, begeistert die Pferdebeine. Die Neugier siegte, vieles wurde erst nach dem man es gesehen hatte klar.

Diese Veranstaltung werden wir nun dauerhaft in unsere „Externe Veranstaltungen für alle Interessierte“ aufnehmen. Folgetermine auch an anderen Standorten finden Sie unter „Externe Veranstaltungen“.

Oder wenn Sie selbst so ein Seminar organisieren möchten, können Sie sich gern an unsere Sezierseminardozentinnen Juliane Schönfeld oder Michelle Yakobi wenden (Kontaktdaten finden Sie im Register „Huforthopäden finden“.

Das Stammhaus zog nach Erbstetten – erstes Staffelleitertreffen

22.08.2019

Heute trafen sich die Staffelleiter/innen am Standort „Stuttgart“ an dem nun auch das Stammhaus des DIfHO und der Huforthopädieschule (dieHOS) zu Hause ist.

In den neuen Räumlichkeiten wurde sich ausgetauscht, die Ausbildung angeglichen und Neuerungen besprochen und umgesetzt.

Es geht weiter – unter neuem Namen in vertrauten Händen

01.08.2019

Das DIfHO® wird an Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer übergeben.

Seit vielen Jahren waren Jochen Biernat und Jürgen mehr als Lehrer und Schüler sie waren geschätzte Kollegen und gute Freunde. Schon seit 2017 leiteten sie gemeinsam das DIfHO®, so war es für die Kindern von Jochen selbstverständlich das DIfHO® an Jürgen zu übergeben. Denn noch zu Lebzeiten ernannte Jochen Jürgen zu seinem Nachfolger.

Gut beraten von einem Firmenfachanwalt wurde der Kaufvertrag von Marcia Biernat, auch im Namen ihrer 5 Geschwister und Jürgen heute in Freundschaft und voller Vertrauen unterschrieben.

Bei dieser Gelegenheit bekam das DIfHO® den übergeordneten Namen „Die Huforthopädie Schule“ (dieHOS®)

Unter Jürgens kompetenten Händen wird die Huforthopädieschule (dieHOS®) angeschlossen an das Deutsche Institut für Huforthopädie (DIfHO®) weiter bestehen und sicherlich wachsen.

Wir nehmen Abschied

15.02.2019

Viel zu früh und unfassbar, unser Beileid gilt seiner Familie.

Erste Ausbildungsstaffel in Österreich startet

01.08.2018

Das Verbot der alternativen Hufbearbeitung in Österreich wurde aufgehoben. Wir haben die Gelegenheit beim Schopf genommen und dort einen Ausbildungsstandort eröffnet.

Auf dem schönen Schlossgrundhof in Deutschkreutz begannen nun die ersten österreichischen Auszubildenden ihre Ausbildung zum/r Huforthopäden/in nach Biernat unter der Leitung von Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer.

Wir freuen uns auf die zukünftigen Kollegen/innen aus dem Nachbarland.

Erste Informationsveranstaltung übertrifft alle Erwartungen

27.11.2017

Wir führen die Informationsveranstaltungen ein mit PowerPoint Präsentation. Das DIfHO® und die Huforthopädie nach Biernat wird vorgestellt. Huforthopäden/innen erzählen von ihrem Berufsalltag Auszubildende schildern ihre Ausbildungseindrücke

Die ersten Informationsveranstaltung am Standort „Stuttgart“ war ein voller Erfolg. Viele weitere werden folgen.

An allen Ausbildungsstandorten werden ab nun Informationsveranstaltungen angeboten, die jeweiligen Termine finden Sie echtzeitig unter „Externe Veranstaltungen“. So informieren wir ausführlich, potenzielle Azubis gehen nicht mehr „blind“ in die Ausbildung, Fragen und Zweifel können vorab geklärt und ausgeräumt werden.

Wir finden – eine gute Sache!

Der Sender RPR1 bittet zum Interview

20.08.2017

Im Rahmen des Erbach Parc Sommerfest, bei dem auch das DIfHO mit einem Stand dabei war, fand ein Interview des Radiosenders RPR1 statt.

Live und auf der Bühne fand das Interview mit Jochen Biernat und Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer statt. Professionell und informativ erzählten die Zwei dem Radiomoderator vom spannenden Berufs des/r Huforthopäde/in.

Neben dem Interview informierten weitere Huforthopäden/innen am DIfHO® Stand interessierten Besucher über ihre Tätigkeit. Auch die Kinder wurden bespasst und durften Hufnagelketten basteln oder mit verbundenen Augen versuchen einem (gemalten) Pferd seinen Schweif anzukleben.

Was für eine nette Veranstaltung.