Jochen Biernat Gründer des DIfHO®

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied.
Am 15.02.2019 ist Jochen Biernat, der Gründer des DIfHO®, unerwartet für alle gestorben.
Er war unser Mentor, stets neugierig und hat alles hinterfragt und entwickelte dadurch die Huforthopädie.
Er kämpfte für den Tierschutz und war immer am Wohl der Pferde interessiert.
“Er hat es den Pferden versprochen!”, hat er immer gesagt, wenn er über seine Arbeit sprach…..
Wir werden ihn sehr vermissen

Jochen Biernat kann mit Sicherheit als Pionier der deutschen Huforthopädie bezeichnet werden. Er war erfolgreicher Distanzreiter, 1981 gewann er bei einem Sternritt über die Alpen nach Solothurn als Einzelreiter und im Team. Bei diesem Ritt hatte er ein Schlüsselerlebnis, worin er an einer steilen Granitpassage mit seinem Eisen beschlagenen Pferd „Chico“, lebensgefährlich ins Rutschen kam. Dabei entstand ein Versprechen gegenüber seinem Pferd, es von diesen Eisen zu befreien. Das war die Geburtsstunde der Huforthopädie.

Jochen Biernat begann sich intensiv mit Pferdehufen zu beschäftigen. Er studierte, experimentierte und sammelte auf vielen ausgedehnten Wanderritten so viel Erfahrung, dass er sich zu einem eigenständigen Hufexperten entwickelte. Sein Rat und seine Arbeitsweise wurden sehr schnell durch immer mehr Pferdebesitzer in ganz Deutschland in Anspruch genommen.

Er war ein gefragter Autor von Fachberichten In verschiedenen Pferdezeitungen. 2003 wurde sein Buch: „Der Weg zum gesunden Huf“ veröffentlicht.

Trotz Ablehnung aus den Reihen vieler der herkömmlichen Huffachleute, gründete Jochen Biernat im Jahr 2000 das Deutsche Institut für Huforthopädie (DIfHO®), um dort aufgrund steigenden Interesses regelmäßig Ausbildungen anzubieten.

Zahlreiche seiner Schüler werden sein Erbe fortsetzen. Das DIfHO® verfügt mittlerweile über weitere Ausbildungs- Standorte wie Stuttgart, Rhede und Deutschkreutz (Österreich).

Das DIFHO® auf Wunsch von Jochen Biernat nach seinem Tod von Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer weitergeführt. An allen vier Standorten starten jährlich neue Ausbildungsstaffeln. Info zur Ausbildung sind unter info@difho.de oder www.difho.de zu finden.

Adriane Georgi

Am 09.06.2014 ist Adriane Georgi unfassbar für alle viel zu früh gestorben.
Sie war maßgeblich am Aufbau und der Leitung unseres Institutes beteiligt. Mit ihrem Tod haben wir eine hoch geachtete und geschätzte Kollegin, eine liebe Freundin und unermüdliche Kämpferin für den würdigen Umgang mit Mensch und Tier verloren.
Sie wird hier beim DIfHO® immer einen besonderen Ehrenplatz haben.

Adriane Georgi kam auf Umwegen durch die Huforthopädie zu ihrem Traumberuf: Tieren, insbesondere Pferden, zu helfen. 1963 in Aachen geboren, studierte sie nach dem Abitur Kunstgeschichte und Klassische Archäologie. 1989 folgte eine Ausbildung zur Verlagskauffrau, um im familieneigenen Kunstkalenderverlag die Kalenderredaktion aufzubauen und 10 Jahre zu leiten.

Da das Interesse für Tiere nicht nachlassen wollte, begann Adriane 1997 mit verschiedenen Ausbildungen zur Tierheilpraktikerin. Kaum waren diese erfolgreich abgeschlossen, lernte sie aufgrund der Hufprobleme ihres Arabers die Hufbearbeitung nach Jochen Biernat kennen. Die Prüfung zur Huforthopädin erfolgte im Januar 2004. Im Anschluss war sie neben der hauptberuflichen Tätigkeit als Huforthopädin im Aubilder- und Prüferteam des DIfHO®  tätig und erste Leiterin der Aubildungsstaffeln “Nord”.