DIfHO® Deutsches Institut für Huforthopädie

Spalt in der Seitenwand

  • Foto: Claudia Kammann ©DIfHO

Dieser Huf wies seit ca. acht Jahren einen Riss in der Seitenwand auf, der sich im Laufe der Zeit durch die gegeneinander arbeitenden Mechaniken der Zehen- und Trachtenwand zu einem Spalt entwickelte.
Die entstandene Hufsituation ließ das Pferd lahm gehen.
Durch die huforthopädische Arbeit, das Bearbeiten der für den Spalt ursächlichen Problematik , und somit das Wiederherstellen der physiologischen Hufform, wird der Riss herauswachsen können, sofern die Kronlederhaut nicht bereits beschädigt wurde.

Das Pferd lief nach der dritten Behandlung wieder lahmfrei.

Gezeigt wird der Vorher Zustand des Hufes aus drei verschiedenen Ansichten und das Zwischenergebnis nach 16 Monaten. Die Hornkluft is bereits geschlossen, das Wandhorn kann nun unter der weiteren Bearbeitung geschlossen von oben herauswachsen.

%d Bloggern gefällt das: