DIfHO® Deutsches Institut für Huforthopädie

Quetschung der Kronlederhaut

  • © Jochen Biernat

Eine der vornehmsten Aufgaben der Huforthopädie ist das Wiederherstellen der korrekten Hufe, wobei der symmetrischen und physikalisch bestmöglichen Ausrichtung  der Hufseitenwände besondere Bedeutung zukommt. Am Beispiel  dieses rechten Vorderhufes werden die möglichen Folgen einer nicht korrigierten Wand-Schrägstellung sichtbar.

Bei diesem Huf wurde die Kronlederhaut infolge der hufwandmechanisch bedingten Quetschungen irreversibel  beschädigt. Das Mantelhorn welches das normale Wandhorn nun ersetzt ist nur bedingt belastungsstabil, aber für ein Rentnerleben  ausreichend geeignet.

By |17. August 2014|0 Kommentare
%d Bloggern gefällt das: