DIfHO® Deutsches Institut für Huforthopädie

Informationen zur Ausbildung

Startseite/Informationen zur Ausbildung

DIfHO® Ausbildung

Wir benötigen aufgrund steigender Nachfrage Ihre Unterstützung! Es gibt gute Gründe für eine huforthopädische Ausbildung am Deutschen Institut für Huforthopädie (DIfHO®), wenn:

  • Sie den Wunsch verspüren eine neue, erfüllende, anspruchsvolle Lebensaufgabe anzupacken,
  • Sie sich in Ihrem Beruf nicht mehr verwirklichen können und eine Berufung suchen,
  • Sie wieder in ein Berufsleben eintreten möchten, – in Voll- oder Teilzeit nach freier Wahl
  • Sie sich durch eine Ausbildung am DIfHO® eine solide Existenz aufbauen möchten.

Wenn dann noch Pferde darin eine entscheidende Rolle einnehmen sollen, und Sie sich entscheidend für den Tierschutz einsetzen möchten, dann ist das DIfHO® die perfekte Adresse für Sie!

Genaue Informationen per Post oder Mail erhalten Sie bei Jochen Biernat: info@difho.de

Das DIfHO® ist die einzige von Jochen Biernat autorisierte Ausbildungseinrichtung für Huforthopädie nach Jochen Biernat und bildet bereits seit fünfzehn Jahren Huforthopädinnen/en aus. Unterstützt und begleitet in der Ausbildung und bei seinem nicht endenden Forscherdrang wird Jochen Biernat mittlerweile von seinem langjährig erfahrenen, erfolgreichen Ausbilderteam.

Ausbildungsablauf (ca. 2 Jahre):

  • 18 zu absolvierende Wochenendmodule in Theorie und Praxis, ca. 1 Mal pro Monat (Terminbekanntgaben jeweils Anfang November für das Folgejahr)
  • Zwischenprüfung nach 10 absolvierten Ausbildungsmodulen und Aufnahme ins Register der „Huforthopäden zur Anerkennung“ auf www.difho.de bei Bestehen, damit Kunden Sie direkt  kontaktieren können
  • Abschlussprüfung nach 18 absolvierten Ausbildungsmodulen (bei Zulassung aufgrund des Berichtsheftes mit Ihren Falldokumentationen)
  • nach erfolgreichem Abschluss und Vertragsangebot:
    Übernahme ins Aus- und Fortbildungsprogramm zur regelmäßigen Weiterbildung und Führung als DIfHO®-Huforthopäde / -in auf www.difho.de

Das können Sie außerdem erwarten:

  • Möglichkeit der berufsbegleitenden Ausbildung wg. Beschränkung der Module aufs Wochenende
  • monatliche Zahlung der Ausbildungsgebühren
  • Es stehen folgende Ausbildungsstandorte zur Verfügung:
    • Ausbildungsstandort Süd/West  im Raum 54497 Morbach/ Hunsrück – hier bildet Jochen Biernat Sie persönlich aus
    • Ausbildungsstandort Süd             im Raum 71576 Burgstetten          Ausbilder Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer
    • Ausbildungsstandort Nord                        in 46414 Rhede                  Ausbilderin Tamara Winterling
    • Ausbildungsstandort Österreich in 7301 Deutschkreutz                    Ausbilder Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer
  • bei Zusammenstellung der Ausbildungsstaffeln: Berücksichtigung der Entfernung zum Wohnort und damit Möglichkeit zu Bildung von Fahrgemeinschaften zur Kostenminimierung
  • Mitarbeit und Ausbildung in einem freundlichen Team, bei dem Wert auf fachliche Kompetenz und guten kollegialen, offenen Umgang gelegt wird
  • Teilhabe am immensen Erfahrungsschatz der Erkenntnisse von Jochen Biernat. Erlernen eines Berufes, der Ihnen Gewissheit und Sicherheit  verschafft, Pferden und Ihren Besitzern helfen zu können, Hufprobleme ursächlich zu lösen, wenn andere mit der Hufbearbeitung betraute Personen bereits oft aufgeben mussten.

Diese Voraussetzungen benötigen Sie:

  • Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Pferden
  • Bereitschaft, der Ausbildung Zeit im Sinne eines Studiums zu widmen
  • Bereitschaft,  das eigene Denken und Handeln ständig selbstkritisch zu überprüfen
  • Willen, den Tierschutzgedanken immer in den Vordergrund zu stellen
  • handwerkliches Geschick oder die Bereitschaft, es sich anzueignen
  • Auffassungsgabe und die ernsthafte Lernbereitschaft die komplexen Vorgänge in und an den Hufen erkennen zu wollen.
  • freundliches, kompetentes Auftreten gegenüber den Pferden, Pferde- oder Patientenbesitzern und Tierärzten

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Hufspezifische oder veterinärmedizinische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Kosten und Zuhlungsmodalitäten:

Liebe Pferdefreundinnen- und Freunde,
seit über 15 Jahren sind die Ausbildungskosten im Deutschen Institut für Huforthopädie® (DIfHO) nicht erhöht worden, und sie werden für den kommenden Ausbildungs-Zeitraum 2018/19 ebenfalls nicht erhöht.

Für die etwa 2jährige Ausbildung mit 20 Terminen betragen die Gesamtkosten incl. der Gebühren für Zwischen- und Abschlussprüfung und Lehrmaterial also weiterhin insgesamt 5600 €.
Die Gebühren sind in 20 Teilbeträgen zu je 280 € zahlbar, fällig jeweils 10 Tage vor dem regulären Kursmodul/ den Prüfungen.

Es gelten auch weiterhin die berufsbegleitend günstigen Ausbildungs- und Prüfungstermine an Wochenenden (Sa./So.), damit das Studium dieses in vieler Hinsicht wertvoller Berufs flankierend zu Ihrem bisher ausgeübten Beruf möglich ist.

Wir vom DIfHO sind stolz darauf, bereits sehr vielen „Pferdemenschen“ es ermöglicht zu haben, in unzähligen Fällen entscheidend zur Lebensqualität der Pferde und ihrer Besitzer mit beigetragen zu haben, dass sie auch weiterhin dazu beitragen werden. Wir freuen uns, bereits so vielen Menschen zu dem ebenso wertvollen wie einträglichen Beruf verholfen zu haben.

#Deutsches Institut für Huforthopädie®. Mit der Erfahrung von 36 Jahren und Keimzelle der Huforthopädie, fachlich unerreicht und führende Ausbildungs-Einrichtung weltweit. Da erübrigt sich die Frage, wem Sie die Hufe Ihrer Pferde anvertrauen, und welcher huforthopädischen Lehre Sie Ihr Vertrauen schenken sollten.

Haben Sie weitere Fragen? Zögern Sie noch? Sprechen / mailen Sie uns an!

Hier erhalten sie unter Angabe Ihrer Postanschrift (informatorisch) genaue Informationen zur Ausbildung: info@difho.de (Jochen Biernat)

Neuer Staffelstart für alle 3 Standorte Morbach, Stuttgart, Rhede am: 12./13. Mai 2018